Wahlpflichtfachangebot

 

Die Besonderheit der Realschule plus ist das Angebot an Wahlpflichtfächern: in diesem Zusammenhang werden an unserer Schule die Fächer „Französisch“, „Hauswirtschaft und Soziales“ (HuS), „Technik und Naturwissenschaften“ (TuN) sowie „Wirtschaft und Verwaltung“  (WuV) unterrichtet. 

Zusätzlich zu diesen Kernfächern bieten wir schuleigene Wahlpflichtfächer an: hierzu gehören die Fächer WPF-Musik, WPF-Sport, BKW (Bildende Kunst und Werken) IB (Informatische Bildung) sowie Berufsorientierung (BO).

Im 6. Schuljahr schnuppern unsere Schülerinnen und Schüler in einem Orientierungsangebot in die drei Kernfächer HuS, TuN, WuV sowie in das Fach IB hinein. Am Ende dieses Orientierungsangebots entscheiden sie sich für eines der drei verpflichtenden Kernfächer (HuS, TuN, WuV), das sie dann ab der 7. Klasse als 1. Wahlpflichtfach belegen. 

 

In der 8. Klasse wählen unsere Schüler des Realschulzweigs zusätzlich ein 2. Wahlpflichtfach aus dem Bereich der schuleigenen WP-Fächer. 

Für unsere Schüler im Berufsreifezweig wird das Fach „Berufsorientierung“ im 8. Schuljahr automatisch zum 2. Wahlpflichtfach.

 

Eine Besonderheit im Wahlpflichtbereich bildet das Fach Französisch: als zweite Fremdsprache wird es bereits ab Klasse 6 - unter dem Aspekt der Übergangsmöglichkeit zum Gymnasium - durchgängig bis zum Ende der 10. Klasse unterrichtet. Schüler, die sich hierfür entscheiden, wählen kein weiteres Wahlpflichtfach.

 

Berufsorientierung, ökonomische Bildung und informatische Bildung sind Unterrichtsprinzipien in allen Wahlpflichtfächern.

Wahlpflichtfachangebot

 

 

Die Besonderheit der Realschule plus gegenüber dem Gymnasium ist das Angebot an Wahlpflichtfächern (WP-Fächer): in diesem Zusammenhang bieten wir die üblichen Fächer „Französisch“, „Hauswirtschaft und Soziales“ (HuS), „Technik und Naturwissenschaften“ (TuN), sowie „Wirtschaft und Verwaltung“ (WuV) an.

 

In Klasse 6 schnuppern unsere Schülerinnen und Schüler langsam in die WP-Fächer rein:

In Rahmen dieser Orientierungsphase probieren sie die WP-Fächer HuS, TuN, WuV und IB (Iinformatische Bildung) aus.

Am Ende der 6. Klasse wählen sie sich dann entsprechend ihrer individuellen Neigung ein Fach aus den Bereichen HuS, TuN bzw. WuV aus. Dieses besuchen sie ab der 7. KLasse als 1. WP-Fach.

 

Um den vielfältigen Interessen und Stärken unserer Schülerinnen und Schüler gerecht zu werden, bieten wir ab der 8. Klasse zusätzlich schuleigene Wahlpflichtfächer an:

 

  • Sport

 

  • Bildende Kunst und Werken

 

  • Informatik

 

  • Musik

 

  • Berufsorientierung (nur für Berufsreife)

 

Am Ende der 7. Klasse wählen sich unsere Schülerinnen und Schüler des Realschulzweigs eines dieser Fächer aus, das sie dann ab der 8. Klasse als 2. WP-Fach besuchen. 

 

Für unsere Berufsreifeschüler ist das Fach "Berufsorientierung" ab der 8. Klasse automatisch das 2. Wahlpflichtfach. 

 

Die Ausnahme im Wahlpflichtbereich bildet das Fach Französisch: als zweite Fremdsprache wird es bereits ab Klasse 6 - unter dem Aspekt der Übergangsmöglichkeit zum Gymnasium - durchgängig unterrichtet. Wer sich hierfür entschieden hat, wählt kein weitere Wahlpflichtfach.

 

Unterrichtsprinzipien in allen Wahlpflichtfächern sind die Themen Berufsorientierungökonomische Grundbildung und informatische Grundbildung.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Justus-von-Liebig-Realschule plus Maxdorf